COUNTER-Board
v4.05
Universal COUNTER-Board


Features

- Mit dem COUNTER-Board können 2 Zähler separat gesteuert werden.
- Durch Verwendung von Schraubklemmen können auch externe Impulszähler
  angeschlossen werden (12 Volt DC).
- Beliebige Impulszeiten per Software einstellbar.
- COUNTER-Board angeschlossen per Software prüfbar.
- Die Steuerung erfolgt durch die CASH.DLL vom CASH-Interface
- 2 frei verwendbare Eingänge, z.B. für Zählsignale, externe Kreditimpulse,
  Schlüsselschalter, Weckleitung, ...
COUNTER-Board

Unterstützte Geräte

Impulszähler vom Typ:
K07.90 oder kompatible

Es können ALLE Impulszähler die mit +12V arbeiten angeschlossen werden.
Die Zählgeschwindigkeit kann per Software gesteuert werden.


Anschluss

Verbinden Sie das COUNTER-Board durch ein serielles Datenkabel mit dem PC. Die 12 Volt DC
Stromversorgung wird an den Schraubklemmen angeschlossen. Achten Sie auf richtige Polarität!
Zusätzlich können an die Schraublemmen auch externe Zähler angeschlossen werden.


Programmierung

Die Software-Einbindung in eigene Projekte erfolgt über die CASH.DLL. Als Beispiel finden Sie
Beispielprojekte für Delphi, Visual Basic 6 und Visual Basic .NET im entsprechenden Unterverzeichnis.
Das Delphi Projekt liegt auch als fertig kompilierte Datei mit dem Namen CASH.EXE vor.

Die CASH.DLL wurde mit Delphi programmiert, deshalb ist auch die Beispielanwendung für Delphi am
ausführlichsten. Siehe Verzeichnis /delphi/example/cash.exe

cash.exe
cash.exe

Das Beispielprogramm cash.exe kann auch mit Kommandozeilen Parametern gesteuert werden.
Cash.exe kann somit unsichtbar im Hintergrund Zähler 1 oder Zähler 2 erhöhen.

Aufruf:
cash.exe Zählernummer Anzahl Impulszeit
Parameter Zählernummer: C1 = Zähler 1, C2 = Zähler 2
Parameter Anzahl: Anzahl Zählimpulse
Parameter Impulszeit: Impulsdauer in ms. 50ms = 10 Impulse/sek.

Bsp.: cash.exe C1 1 50 erhöht Zähler 1 um 1 und beendet das Programm.
Bsp.: cash.exe C1 5 50 erhöht Zähler 1 um 5 und beendet das Programm.
Bsp.: cash.exe C2 1 50 erhöht Zähler 2 um 1 und beendet das Programm.
Bsp.: cash.exe C2 5 50 erhöht Zähler 2 um 5 und beendet das Programm.


Hinweise und Tips

Auf der Platine befindet sich ein Zeitglied das den Schnittstellentest beim booten überbrückt, sonst würden die Zähler ungewollt zählen! Das Zeitglied hat eine Verzögerung von ca. 2 Sekunden. Sobald der COM-Port geöffnet wird dauert es diese 2 Sekunden bis das COUNTER-Board "Ready" meldet und betriebsbereit ist.

Wird das Beispielprogramm cash.exe mit Kommandozeilen Parametern gesteuert ist zu beachten das pro Aufruf ca. 2 Sekunden Wartezeit durch das Zeitglied entstehen!


Inbetriebnahme / Test

Schliessen Sie das COUNTER-Board über das 9pol. COM Kabel am seriellen Anschluss des PCs an. Es wird ein echter COM-Port benötigt, USB zu Seriell Wandler funktionieren nicht. Schliessen Sie die 12V DC Versorgungsspannung an. Bei Anschluss an das PC Netzteil verwenden Sie das GELBE Kabel für +12V und das daneben liegende SCHWARZE Kabel als 0V. Auf richtige Polarität achten!

Bei Verwendung eines externen Netzteiles sollte das Netzteil min. 12V/100mA Strom liefern. Am COUNTER-Board leuchtet dann die grüne LED und signalisiert die Versorgungsspannung.

Um das COUNTER-Board zu testen benutzen Sie bitte das Delphi Beispielprogramm cash.exe. Das Beispielprogramm befindet sich im Verzeichnis /delphi/example/cash.exe bzw. ein Link im Windows Startmenu, Programme, CASH.DLL, CASH Example.

Starten Sie nun das Beispielprogramm und stellen Sie den richtigen COM Port ein. Dann aktivieren Sie das COUNTER-Board mittels "Counter enabled". Klicken Sie nun in der COUNTER 1 oder COUNTER 2 Box auf den Count 1 Button. Der entsprechende Zähler wird um 1 erhöht.

Um die Eingänge zu testen aktivieren Sie die "Poll" Auswahlbox und überbrücken den Jumper JP1.1 für IN1 bzw. JP1.2 für IN2. Für die Beschaltung der Eingänge IN1 + IN2 dürfen nur potentialfreie Kontakte verwendet werden, wie z.B. Schalter oder Relaiskontakte. Die Abfrage der Eingänge funktioniert nur wenn das COUNTER-Board READY ist, d.h. der COM-Port zum COUNTER-Board geöffnet wurde!


Support

Für Ihre Anfrage benutzen Sie bitte das E-Mail Formular auf unserer Webseite.


Copyright © 2010 by bksoft